Neuer Bahnhofsvorplatz für Neuss wird heute vorgestellt

IMG_20130925_131426Im Planungsausschuss der Stadt Neuss wird heute ein konkreter Entwurf zur Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes vorgestellt. Dieser sieht vor, dass der Fußgängerüberweg zwischen Haupteingang und dem Marienkirchplatz breiter gestaltet und die Parkplatzzufahrt verlegt werden soll, so dass das kleine Stück zwischen Marienkirchplatz und Theodor-Heuss-Platz autofrei werden kann.

Hier eine erste Stellungnahme von mir in Form einer Pressemitteilung:

Neusser SPD begrüßt Aufwertung des Bahnhofvorplatzes

Die Pläne für eine Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes rund um den Theodor-Heuss-Platz stoßen bei der Neusser SPD auf eine positive Resonanz. „Damit kann ein weiterer Schritt hin zu einer positiveren Visitenkarte der Stadt Neuss geschaffen werden“, erklärt Michael Ziege (26), stellvertretender Vorsitzender der Neusser SPD. „Endlich wird unabhängig von der Deutschen Bahn für eine Verschönerung auch am Haupteingang des Bahnhofes gesorgt. Durch den farblich herausgehobenen Fußgängerüberweg und die Platzgestaltung eines Teiles der Elisenstraße kann eine neue Freundlichkeit in den Bereich gebracht werden.“

Die Pläne werden in der kommenden Sitzung des Planungsausschusses am 25.09.2013 vorgestellt. Die entsprechende Vorlage lässt aus Sicht von Michael Ziege die ignorante Haltung der Deutschen Bahn in Bezug auf Erneuerung und Verschönerung des Bahnhofes erkennen. „Die Bahn möchte für nichts zuständig sein und keine Verantwortung übernehmen. Aber gerade die Verhinderung einer behindertengerechten Türlösung am Haupteingang ist verantwortungslos. Auch die Aufzugsproblematik ist seit Jahren mit Warten und Hinhalten verbunden.“ So soll laut aktueller Auskunft der Bahn nur noch eine TÜV-Abnahme fehlen, nachdem das Notrufsystem nicht einwandfrei funktionierte. „Diese Informationen gibt es nur auf Nachfrage und wirken eher wie eine Ausrede.“

Doch die aktuellen Pläne zur Umgestaltung sind aus Sicht des SPD-Stadtratskandidaten für die östliche Innenstadt nur ein erster Schritt: „Die Straßenbahnhaltestelle sollte gleichzeitig mit der Platzgestaltung erneuert werden, aber auch die Fassade des Bahnhofes sollte möglichst bald angegangen werden.“

Schreibe einen Kommentar