Pierburg baut Entwicklungszentrum im Hammfeld

Pierburg baut Entwicklungszentrum im Hammfeld

Unser Bürgermeister Reiner Breuer konnte in der letzten Stadtratssitzung einmal mehr gute Nachrichten verkünden: Denn der Automobilhersteller Pierburg wird am Derendorfweg im Hammfeld ein Forschungs- und Entwicklungszentrum mit rund 1.100 Arbeitsplätzen errichten und alle Einrichtungen, die derzeit in angemieteten Objekten über das Stadtgebiet verteilt sind, an einem Standort bündeln.

Auf der vormals vom VfR Neuss genutzten Fläche zwischen der Hammer Landstraße und dem Derendorfweg sollen neben Büros unter anderem Hallen für Labore, Lager und Montage errichtet werden. Außerdem soll ein eigener Campusbau mit einer öffentlich zugänglichen Kantine und ein neues Parkhaus mit über 500 Plätzen geschaffen werden. Mit dem neuen Entwicklungszentrum ist es der Stadt Neuss einmal mehr gelungen ein Traditionsunternehmen und gut bezahlte Arbeitsplätze in unserer Stadt zu halten.

Sconto-Möbelhaus wird nicht weiterverfolgt

Die damals noch unter CDU-Altbürgermeister Herbert Napp auf den Weg gebrachten Pläne für ein weiteres Möbelhaus im Hammfeld werden glücklicherweise nicht weiterverfolgt. Den Beschluss des Stadtrates haben wir seinerzeit als SPD Neuss scharf kritisiert. Denn durch immer mehr großflächigen Einzelhandel außerhalb der Innenstadt wird für die dortigen Geschäfte immer mehr Konkurrenz geschaffen.

Fokus auf Qualität der Arbeitsplätze

Außerdem sollte aus unserer Sicht bei allen Unternehmensansiedlungen der Fokus auf die Anzahl und die Qualität der zu schaffenden Arbeitsplätze geachtet werden. Und das ist bei dem neuen Pierburg-Entwicklungszentrum definitiv der Fall.


Dieser Artikel ist in der Wahlkreis-Zeitung Frühjahr/Sommer 2020 erschienen.

Schreibe einen Kommentar