Treff 3 bleibt den Bewohnern des Rheinpark-Centers erhalten

Der Kampf hat sich gelohnt: Der Treff 3 bleibt erhalten. Mein Einsatz hat sich damit gelohnt. Natürlich habe ich dazu auch eine offizielle Stellungnahme vorbereitet:

Mit großer Freude hat der SPD-Stadtverordnete für das Rheinpark-Center, Michael Ziege, die Mitteilung der Verwaltung zur Kenntnis genommen, dass die Jugend- und Gemeinwesenarbeit des Treff 3 gesichert ist: „Das ist ein großer Erfolg, den Rat, Verwaltung und die Diakonie als Träger erzielt haben. Dank der einstimmigen Abstimmungen im Jugendhilfeausschuss und im Stadtrat konnte die Verwaltung entsprechend stark in die Verhandlungen mit dem neuen Eigentümer der Immobilie an der Görlitzer Straße 3 eintreten. Für die Diakonie und insbesondere dem Treff 3 gibt diese Einigung auch die Gewissheit, dass die Gemeinwesenarbeit für die kommenden Jahre gesichert ist.“

Zur Zukunft des Treff 3 erklärt der Stadtverordnete: „In den neuen Räumen kann der Treff 3 seine Angebote besser ausüben und damit gezielter die Anwohner ansprechen. Mit der Gewissheit, vor Ort zu bleiben, kann auch die Zusammenarbeit mit den Einrichtungen und Unternehmen in der Umgebung weiter gepflegt werden. Die Sicherung der Jugend- und Gemeinwesenarbeit im Rheinpark-Center strahlt aber auch das Signal aus, dass die Anwohner rund um das Rheinpark-Center von der Stadtverwaltung nicht im Stich gelassen werden.“

Der Stadtverordnete freut sich, mit seiner Anfrage im Jugendhilfeausschuss und dem von der SPD-Fraktion in der letzten Ratssitzung eingebrachten Antrag maßgeblich dazu beigetragen zu haben, dass der Treff 3 erhalten bleibt und die gute Arbeit der Einrichtung auch in Zukunft weiter fortgesetzt und ausgebaut werden kann.

Schreibe einen Kommentar