Hammfeld II kommt (irgendwie anders)

Hammfeld II kommt (irgendwie anders)

Wir schreiben das Jahr 1991. Auf Grund einer allgemeinen Hochstimmung und einem städtebaulichen Wettbewerb im Jahr 1990 wurde in der Nähe des Gewerbegebietes Hammfeld ein neues Gewerbegebiet im Grundsatz beschlossen, das den Namen Hammfeld II tragen sollte. Seit 1991 ist außer vielen Versprechungen, Grundstücksver- und rückkäufen wenig passiert. Sogar einzelne Bauvorleistungen wie der Kreisverkehr an der (ehemaligen) Königsberger Straße wurden errichtet. Das aus dem Büropark nichts werden sollte, wurde insbesondere bei der aktuellen Leerstandsquote im Hammfeld I schnell klar. Doch statt der Neuentwicklung von Ideen wird das Hammfeld II jetzt zum Flickenteppich.

Vor ein paar Jahren wurde beschlossen, dass auf dem Gelände des VfR Neuss eine Automeile „Hammer Landstr.“ entstehen soll. Viel hat sich seit dem nicht getan. Bis jetzt. Auf einmal soll alles ganz schnell gehen. Der Bürgermeister hat für die kommende Ratssitzung am 19. April 2013 (weitere Themen der Ratssitzung in den kommenden Tagen hier im Blog) die Neuerschließung eines Teilgeländes durch den Möbelhausbetreiber Segmüller aus Süddeutschland angekündigt. Es sollen 600 bis 800 Arbeitsplätze entstehen. Doch ist dies wirklich sinnvoll?

Meiner Meinung nach hängt die Antwort der Frage davon ab, was die Firma Segmüller aus dem Gelände und der Umgebung macht. Ich sehe zurzeit noch die Verkehrsproblematik, die jetzt schon am Wochenende durch das Rheinpark-Center entsteht. Wie soll sich das mit einem Möbelhaus entwickeln, das sogar noch mehr Verkaufsfläche als das Rheinpark-Center besitzen soll? Die andere Problematik ist die Stadteingangssituation. Soll jetzt wieder ein Klotz das Bild von Neuss prägen? Hoffnung macht mir bei diesem Thema die Ankündigung, einen Architekturwettbewerb durchzuführen.

Und die größte Frage: Was passiert mit dem Haus, wenn sich Segmüller mit seiner NRW-Expansion verschätzt? Dürfen wir uns an dieser Stelle auf einen gigantischen Leerstand freuen? Alles Fragen, die man nicht komplett bis nächsten Freitag beantworten kann. Ob man dem Vorschlag der Verwaltung zustimmen kann, wird man sicherlich in allen Fraktionen sehr genau beraten. Ich hätte mir gerne ein genaueres Bild gemacht, aber leider durfte ich als sachkundiger Bürger nicht an der Informationsveranstaltung der Stadt Neuss teilnehmen.

Wer sich genauer mit dem Thema beschäftigen möchte, dem lege ich folgende Artikel ans Herz:
[two_columns_one]Neuss-Grevenbroicher Zeitung

Napp holt Möbelriesen nach Neuss
Plan für Möbelhaus stößt auf geteiltes Echo in der Politik
Neues Möbelhaus für 100 Millionen Euro
Analyse: Raum Düsseldorf wird Möbelzentrum
Möbel-Firmen streiten um Grundstück
Möbelhaus steht vor Kaufvertrag
[/two_columns_one][two_columns_one_last]Westdeutsche Zeitung

Möbelhaus schafft 600 Arbeitsplätze
Kampf der Möbelriesen um Neuss
Keine Chance für Knuffmann
[/two_columns_one_last]

Bild: OpenStreetMaps

Schreibe einen Kommentar