page title icon Mittwochsziege vom 30. Juni 2010

Zuerst mal Entschuldigung, dass es letzte Woche keine Mittwochsziege gab, aber wir hatten alle besseres zu tun ūüėČ

Diese Mittwochsziege hat drei Themen: Fussball, Politik national und Politik lokal

Der Fussball bestimmt den Alltag, jedenfalls wenn Deutschland spielt. Am Sonntag wurde bei den Wisse R√∂skes, meinem Grenadier-Zug, der Zug-K√∂nig ausgeschossen. Nach dem der Kopf und der linke Fl√ľgel gefallen waren, wurde f√ľr das Deutschland-Spiel pausiert. Und auch am kommenden Samstag werden Termine unter der Voraussetzung einer Gro√übild-Leinwand wahrgenommen. Nach dem England-Spiel kann es eigentlich keine Steigerung geben, au√üer bei der technischen Ausstattung eines WM-Balls. Denn ein kleiner Chip h√§tte das 2:2 der Engl√§nder bedeuten k√∂nnen, nein, sogar m√ľssen. Doch stattdessen haben wir mit 4:1 gewonnen. Technik hat die Welt ver√§ndert, warum dann nicht auch den Fussball?

Heute wurde ein neuer Bundespr√§sident gew√§hlt. So nach NEUN Stunden. Und es bleiben einiger Erkenntnisse √ľber:
1.¬†¬† ¬†Die Linken wollen keine Verantwortung √ľbernehmen.
2.    Die Demokratie hat doch noch paar gute Facetten.
3.    Joachim Gauck hat ein gutes Ergebnis eingeholt.
Jetzt warten wir mal ab, was der alte CDU-Ministerpräsident aus Niedersachsen macht.

Lokalpolitik fasse ich mal kurz: Das Stadtbad muss bleiben. Weitere Infos unter jusos-neuss.de

Damit eine schöne Restwoche!

Artikel teilen √ľber:

Schreibe einen Kommentar