Suche
  • Wahlkreis Innenstadt/Hammfeld
  • Stlv. Vorsitzender SPD Neuss
Suche Menü

Die Grünanlagen in Neuss sollen schöner werden

IMG_20141018_142937 (1)Nicht nur im Rheinpark-Center gibt es Kritik an der Gestaltung von Grünflächen, sondern auch in anderen Teilen von Neuss. Ein Beispiel ist die neue Initiative an der Bismarckstraße. Die Anwohner haben bei ihrem neuen Vertreter im Rat, Dr. Holger Hanisch, um Hilfe gebeten. Bei der Ortsbegehung war ich als umweltpolitischer Sprecher der Fraktion ebenfalls anwesend. Hier die daraus entstandene Pressemitteilung:

Grünanlage in Bismarckstraße zerfällt seit über 40 Jahren

Anwohner fordern ein Ende der städtischen Untätigkeit; SPD-Stadträte bereiten Antrag auf Gesamtplan zur Grünflächensanierung vor

Die Grünanlage an der Ecke Bismarckstraße / Viktoriastraße ist in einem desolaten Zustand. Zwischen den Bänken sprießt hohes Unkraut, die das Beet umfassende Ziegelsteinmauer – ursprünglich die Umrandung eines Sandkastens – zerfällt, Gras und Gebüsch sind verwahrlost. Selbst Anwohner, die schon seit über 40 Jahren an der Grünanlage wohnen, können sich an keine wesentlichen Arbeiten zur Instandhaltung erinnern.

Auf die schriftliche Bitte der Anwohner an Bürgermeister Napp, sich dieses Problems anzunehmen, antwortete dieser: “Leider ist es … nicht möglich, … [die Grünanlage] in ständiger Pflege zu halten, da dafür die finanziellen und personellen Möglichkeiten fehlen. … Dies betrifft nicht nur die Grünfläche in der Bismarckstraße, sondern gilt für jeden der kleinen Grünbereiche im rd. 100 km2 großen Stadtgebiet.“ Zumindest dem letzten Teil dieser Aussage dürften sich die meisten Neusser anschließen.

Bei einer Ortsbesichtigung der SPD-Stadträte Dr. Holger Hanisch und Michael Ziege in der Bismarckstraße am vergangenen Samstag berichtete der Anwohner Karl Walter Ackers zudem „ich würde ja Blumen pflanzen, mir ist aber gesagt worden, dass ich das nicht darf“.

Die SPD-Fraktion beabsichtigt, sich dieses Problems anzunehmen und im Stadtrat nach einer Möglichkeit zur Verbesserung der Grünflächenpflege zu suchen. Dabei erkennt auch die SPD-Fraktion die finanziellen Beschränkungen an. Aber, so Dr. Hanisch: „Zur ebenfalls längst überfälligen Sanierung der Schulgebäude und insbesondere der Schultoiletten wird nun endlich bei allen Neusser Schulen eine objektive Bestandsaufnahme durchgeführt und danach ein Plan festgelegt, wie die baulichen Mängel in einem überschaubaren Zeitrahmen behoben werden können. Dies ist auch für die Grünflächen nötig und möglich.“ Obgleich nicht alle erforderlichen Arbeiten sofort durchgeführt werden können, wäre es doch für viele Anlagen schon ein großer Fortschritt, wenn im Laufe der nächsten 5 Jahre eine Sanierung erfolgen könnte. Und dabei, so Michael Ziege, „würden wir sehr gern auch den Bürgern die Möglichkeit geben, sich für den Erhalt der Grünanlagen in ihrer Nachbarschaft zu engagieren.“ Einen entsprechenden Antrag will die SPD-Fraktion sobald als möglich im Stadtrat einbringen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.