Suche
  • Wahlkreis Innenstadt/Hammfeld
  • Stlv. Vorsitzender SPD Neuss
Suche Menü

Anna Rossinelli, Wir alle lieben dich!

Das war ein erstes Halbfinale! Ich war in der Halle und kann darum nicht viel zu den technischen Problemen sagen, denn in der Halle war alles super. Aber was da auf der Bühne los war, dafür musste ich mir erst die Aufnahme anschauen. Denn in der Arena waren einige Lieder krumm und schief, was im TV eindeutig anders war. Dies konnte man besonders bei Ungarn feststellen.

Aber an dieser Stelle will ich erstmal auf die Überschrift zu sprechen kommen. Denn Ja, Anna aus der Schweiz hat einfach überzeugt. Da ging jeder mit. Und zusammen mit Island hat sie einiges bei den Journalisten und Wetten durcheinander gebracht.

Die Überraschung des Halbfinal-Abends waren Norwegen und Türkei. Beide haben es nicht geschaft. Besonders bemerkenswert war dabei die Reaktion beim letzten Briefumschlag in der Halle: Alle gingen von Norwegen oder Türkei aus, aber dann kam Island. Und eigendlich wollten sich alle freuen, aber irgendwie waren alle auch total überrascht.

Die Überraschungen im negativen Sinne waren dann Litauen und insbesondere Georgien. Litauen hat ja wenigstens Singen können und das Lied war nicht zu schlecht, aber passt nicht in den Wettbewerb. Georgien war einfach schlimm. Ich würde das Lied auf eine Ebene mit Griechenland stellen, beide hätten es nicht verdient. Aber bei Griechenland ging man von der Finalteilnahme aus, bei Georgien nicht.

Und am Ende haben alle Angst, dass es heute wieder so wird. Lassen wir uns überraschen wird wohl der Satz dieses ESC’s.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.